#health
2021
12/16

Give me five:

Die fünf traditionsreichen Thermen im Bayerischen Golf & Thermenland

Streng genommen sind es nicht fünf, sondern gleich sieben Thermen, die das Bayerische Golf und Thermenland zu bieten hat: Bad Abbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Griesbach, dazu noch Bad Füssing, in dem es gleich drei Thermen gibt.

Der Kur-, Gesundheits- und Wellnessurlaub hat im Bayerischen Golf- und Thermenland eine lange Tradition - schon die Römer wussten das heilsame Quellwasser in dieser Region zu schätzen. Aus Quellen in bis zu 2.000 Meter Tiefe sprudelt wertvolles Thermalwasser, das reich an wertvollen Mineralstoffen wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Fluorid, Chlorid, Hydrogencarbonat und Schwefel ist. Jedes dieser Elemente hat eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper.

Auch die Temperatur des Wassers mit bis zu 70 Grad Celsius Quelltemperatur trägt zum Wirkungsgrad bei. Gelenkerkrankungen, Rheumatismus, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Stoffwechselerkrankungen erfahren im wohlig-warmen Wasser Linderung. Aber auch bei der Behandlung von Erschöpfungszuständen und Burn-Out-Symptomen setzen die Therapeuten auf die Heilwirkung des warmen Thermalwasser.

Aber auch zur Prävention sind Thermalwasserkuren sinnvoll: Schon ein einwöchiger Aufenthalt in einem der Thermalbäder kann einen beachtlichen Beitrag dazu leisten, Stressfolgen zu reduzieren, chronische Müdigkeit oder Schmerzen deutlich zu mindern.  Die Thermen des Bayerischen Golf -und Thermenlands arbeiten mit spezialisierten Ärzten und Physiotherapeuten zusammen. Jeder Kurort offeriert ein breites Spektrum an Massage-, Wellness- und Schönheitsangeboten. Zur Förderung der Beweglichkeit und der Fitness stehen zahlreiche In- und Outdoormöglichkeiten zur Wahl.

Die hohe Wirksamkeit des Thermalwassers begründete die Entwicklung Bad Füssings zum beliebtesten Gesundheitskompetenz-Zentrum und besucherstärksten Thermalbad in Europa. Drei Thermen, ein großer Saunahof, der biovital®-BewegungsParcours und das große Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin machen den Thermalort einmalig. Heilkräftiges Thermalwasser aus einer Tiefe von bis zu 1.522 Meter sprudelt auch in Bad Griesbach in die Becken der Wohlfühltherme. Fitnesspark, Finnenweg und Nordic Walking-Strecken ergänzen das Gesundheitsangebot. Das ländliche Bad in diesem Trio ist Bad Birnbach. Hier taucht man ein in eine Wohlfühlwelt aus Wasser, Wärme und der bäuerlichen Landschaft des Rottals. Zehn verschiedene Saunen, eine hüllenlose Badewelt, Salzsteingrotte, Themenruheräume und ein Kaminzimmer ergänzen die 31 Badeinseln der Rottal Terme.

Naturmoor, Schwefel und Thermalwasser machen Bad Gögging einzigartig in Bayern. Nirgends sonst kommen drei Naturheilmittel gleichzeitig zur Anwendung. Die Gäste des modernen Thermalortes baden in der Limes-Therme, machen Trinkkuren und profitieren von der Wirkung des Naturmoors. Auch die Kaiser-Therme in Bad Abbach blickt auf eine lange Geschichte zurück. Kaiser Karl V. war von der heilsamen Kraft des Schwefelwassers so angetan, dass er dort regelmäßig verweilte und der Kaiser-Therme ihren Namen gab. Gesundheit tankt man auch in der großen Saunawelt, der Totes-Meer-Salzgrotte und der Sauerstoff-Sole-Kabine.

www.bayerisches-thermenland.de