WLD@heart
ITB Berlin NOW 2021
11/18

Ferienwohnung@heart

Dr. Bodo Thielmann von DS Destination Solutions, Nicole Carski von der ERGO Reiseversicherung, Benjamin Schleining von fincallorca und Jonas Upmann von HomeToGo zum Thema „Urlaub in der Ferienunterkunft 2021: Welchen Einfluss hat Corona auf die Ferienhausvermietung?“:

Dr. Bodo Thielmann von DS Destination Solutions: „Das Ferienhaus ist ein Hygienekonzept, das für sich selbst steht. Es ist daher überhaupt nicht nachvollziehbar, dass Baumärkte und Friseure öffnen dürfen, Ferienhäuser aber weiter geschlossen bleiben müssen. Ich plädiere daher für eine differenziertere Betrachtung der aktuellen Situation in den einzelnen Urlaubsregionen, denn ein selektives Öffnen ist überhaupt kein Problem.“ 

Nicole Carski von der ERGO Reiseversicherung: „Veränderte Zeiten verlangen flexible Antworten. Mit unserem neuen Corona-Ergänzungstarif können wir dem Reisenden sehr viele Bedenken nehmen. Denn die Unsicherheit der Reisenden ist nach wie vor sehr präsent – auch bei Buchung einer Ferienwohnung. Impfunverträglichkeit beispielsweise ist bei der ERGO ein versicherter Rücktrittsgrund, bei dem sämtliche Stornokosten erstattet werden.“

Benjamin Schleining von fincallorca: „Es stehen alle in den Startlöchern, bei uns sind bereits 50 Prozent der verfügbaren Kapazitäten für 2021 ausgebucht. Viele davon stammen allerdings vom vergangenen Jahr, als Urlauber aufgrund der Reisebeschränkungen ihren geplanten Aufenthalt einfach nach hinten geschoben haben. Die Branche wartet sehnsüchtig auf ein positives Signal der Politik, die der Startschuss für Lastminute-Buchungen sein wird.“

Jonas Upmann von HomeToGo: „Das erdgebundene Reisen ist aufgrund der Corona-Pandemie stärker nachgefragt als je zuvor. Die Anreise mit Auto oder Bahn gibt Urlaubern die von ihnen dringend gewünschte Planungssicherheit.“